Agenda Gottesdienste Familie, Kind, Jugend Erwachsene & Senioren Was tun bei Über uns Downloads Links Advent  

13. Dezember

Lucia500x166.jpg

Lussibrud (Lucienbraut) - Foto: Claudia Gründer

Kennen Sie "Lussekatter"? In Schweden sind sie das Gebäck für den Lucia-Tag.

Klicken Sie auf die Play-Taste, wenn Sie etwas Musik hören möchten, es ist heute das italienische Lied der "Santa Lucia".

Heute ist der Gedenktag der sizilianischen Märtyrerin Lucia (lateinisch Lux = Licht) aus dem 3./4. Jahrhundert.

Zur Kirchen- und Kunstgeschichte finden Sie viele Informationen im "Ökumenischen Heiligenlexikon".

Bekannt ist "Santa Lucia" vor allem wegen des schwedischen Lichterbrauchs: Am 13.12. geht die jüngste Tochter weissgewandet mit einem grünen Lichterkranz auf dem Kopf von Zimmer zu Zimmer und weckt die Familie. Dabei verteilt sie erste Proben von Gebäck ("Lussekatter", s. unten). Ursprünglich war der Lucia-Tag der kürzeste Tag, daher der Lichterbrauch. Später wurde er als Vorbote des Weihnachtslichtes interpretiert.

HeiligeLucia.jpg

Legenden und Bräuche


Auch die Legende, nach der Lucia in ihrem Martyrium die Augen ausgerissen wurden, woraufhin sie von Maria viel schönere bekommen habe, weist auf die Lichtsymbolik hin.

Der Lucientag war früher auch mit Wetterorakeln verbunden. Z. B. trennten Mädchen am Gedenktag ein Stück Rinde einer Weide ab, ritzten ein Kreuzzeichen in den Stamm und banden die Rinde wieder fest. Wenn sie am 1. Januar die Stelle wieder enthüllten, suchten sie aus den veränderten Zeichen die Zukunft zu deuten.


Vor allem im österreichischen Burgenland säte man am 13. Dezember Weizen in einen mit Erde gefüllten Teller. Wenn die Saat bis zum Heiligabend aufging, kündigte dies ein gutes Erntejahr an. (Der uralte Brauch vom "Osiris-Bett" in Alt-Ägypten hat weitergewirkt!).

Besonders Mutige wagten sich in der Luciennacht nach draussen, um den Lucienschein zu sehen, der die Zukunft deuten sollte.

Wie am 4. Dezember Barbarazweige, schneidet man am 13. Dezember Kirschzweige als Lucienzweige.

Das Bild oben wurde von Francesco del Cossa (1435-1477) gemalt, es hängt in der National Gallery of Art in Washington. In ihrer linken Hand trägt sie die Augen wie eine Blume!


Das Gebäck

Lussekatter.jpg

In Schweden wird für den Lucia-Tag auch gebacken - ein ganz besonderes Gebäck. Es wird Lussekatter, also Lucia-Katzen, genannt.

Das Rezept für einen "Lussekatter" können Sie sich hier als pdf-Datei herunterladen.


... und ausserdem:


Bei den Orthodoxen (Griechenland) heisst Lucia "Hl. Paraskevi" (Voraussicht). Zu ihr wird bei Augenleiden gebetet, und kleine metallene Votivtäfelchen mit Augen-Nachbildungen werden ihr gewidmet.

Escalade_de_Geneve.jpg

In Genf feiert man am 13. Dezember jeweils mit einem nächtlichen Umzug die erfolgreiche Abwehr der Savoyarden: Die mutigen Genferinnen schütteten ihre heissen Suppentöpfe auf die Angreifer, die mit Leitern die Stadtmauern erklimmen wollten ("Escalade").

Rezept_fuer_Lussekatter.pdf
 
Unterlagen zum Projekt KG+ (KirchgemeindePlus) Bezirk Affoltern finden Sie auf der Internetseite des Bezirks.
mehr...
Unsere nächsten Gottesdienste und Veranstaltungen auf einen Blick.
mehr...
Ihre Ansprechpersonen finden Sie hier, aber auch unsere Adresse und Telefonnummer.
mehr...
Unsere Gemeindeseite mit weiteren Informationen zu Anlässen in unserer Kirchgemeinde steht Ihnen hier als Download zur Verfügung.
mehr...